Kölner Dom – Brücke zwischen ostdeutscher und rheinischer Kultur

Kölner Dom und schlesische Baumeister Ernst Friedrich Zwirner

Als der aus Oberschlesien stammende Zwirner den Auftrag bekam, der Bauruine seine heutige Gestalt zu geben, konnte der Dom in der Zeit von 1842-1880 vollendet werden. Zuvor war der Bau über 600 Jahre immer wieder unterbrochen worden, so dass 1815 nur das teilweise vollendete südliche Schiff und ein 57 m hoher Turm standen. Das südliche Schiff wartete zudem noch auf seine Vollendung.

Als besonderen Gast und Kenner der Bauphasen des Weltkulturerbes Kölner Dom begrüßen wir Herr Dr. Ing. Thomas Schumacher (Dombauhütte Köln), welcher mit einem Lichtbildvortrag zum Thema referieren wird.

Ein hochwertiges und abwechslungsreiches, musikalisches Beiprogramm erwartet Sie ebenso. Nach der Festlichkeit laden wir Sie gerne dazu ein, sich in einer angenehmen Runde zu dem Thema weiter auszutauschen.

Ein kleiner Imbiss wird gegen ein kleines Entgelt ebenfalls angeboten.

Um eine Bestätigung Ihrer Teilnahme an der Kulturveranstaltung  „Kölner Dom- Brücke zwischen ostdeutscher und rheinischer Kultur“ wird gebeten.

 

Datum

Nov 16 2019

Uhrzeit

11:00

Ort

Gerhart-Hauptmann-Haus
Bismarckstr. 90, 40210 Düsseldorf
Kategorie